Hilfereiche Tipps

beim Immobilienverkauf auf der Veranstaltung der Volksbank Aller-Weser

v. l.: Wolfgang Dreyer (Vorstand der Volksbank Aller-Weser), Nils Gieße und Jürgen zum Mallen (Immobilienexperten der Volksbank Aller-Weser) sowie Georg Ortner (Referent und Immobilienverkaufstrainer)

Die Volksbank freute sich über eine gut besuchte Veranstaltung. Der Immobilienexperte Georg Ortner gab den über 100 anwesenden Gästen hilfreiche Tipps auf der  Veranstaltung rund um den Immobilienverkauf und bot tiefe Einblicke in die Denkweise der verschiedenen Käuferarten.

Ein Paar, welches sich für ein Eigenheim entscheidet, durchläuft verschiedene Phasen. Einige von ihnen verwerfen den Traum vom Eigenheim wieder, einige gehen Kompromisse ein und in seltenen Fällen finden interessierte Immobilienkäufer ein Objekt, welches ihren Vorstellungen entspricht. Doch wann ist ein Käufer ernst zu nehmen? Wie und wo platziere ich meine Immobilie und wie verhalte ich mich, um den bestmöglichen Preis zu erhalten? Wie gehe ich mit Anfragen um?

In einem kurzweiligen Vortrag wies der Experte auf mögliche Gefahren hin, wie beispielsweise mit der Aussage: „Morgen 16.00 Uhr passt mir leider nicht, da bin ich noch nicht Zuhause“. Dem Interessenten suggeriert man direkt, dass das Haus in dieser Zeit leer steht. Die korrekte Antwort ist „Um 16.00 Uhr habe ich bereits einen Termin“. Im Idealfall denkt der Kaufinteressent, der Verkäufer habe bereits Besichtigungstermine.

Ein weiterer Stolperstein ist der richtige Marktwert der Immobilie. Überteuerte Immobilien, die länger im Internet oder in der Zeitung inseriert sind, werden von potenziellen Käufern wahrgenommen und diese drücken immer weiter den Preis nach unten – teilweise weit unter dem Marktwert. Umso wichtiger ist es, einen lokalen Makler zu engagieren. Der Makler kennt die Tipps und Tricks, den Bodenrichtwert und verfasst das Exposé interessant, sodass die Neugierde der potenziellen Käufer auf eine Besichtigung geweckt wird.

Die Immobilienexperten der Volksbank Aller-Weser, Jürgen zum Mallen und Nils Gieße, kennen die Region, die Marktwerte und eine Vielzahl an Interessenten. Denn in der Regel kommen die Käufer aus der Region. Das Immobilienteam erstellt ein professionelles Exposé inklusive Fotos für ihre Kunden, koordiniert in Absprache mit den Verkäufern die Besichtigungstermine, führt in Abstimmung mit den Verkäufern die Verhandlungen und bereitet den notariellen Kaufvertrag nach Bonitätsprüfung vor. Dabei fallen Kosten auf Verkäuferseite nicht an.