Die Volksbank Aller-Weser spendiert Tischkicker für die regionalen Jugendzentren

Die Volksbank Aller-Weser übergab vier Tischkicker an die hiesigen Jugendzentren. Nun kann die Vorbereitung auf das bevorstehende Volksbank Kicker-Turnier, für die Kinder und Jugendlichen aus Hoya, Verden, Marklohe und Thedinghausen, beginnen.

Conexxxx Jugendzentrum in Hoya

Auch bei der nächsten Aktion des 125 jährigen Jubiläums der Volksbank Aller-Weser engagierte sich die regionale Bank für die Jugendarbeit.  „Es freut uns ganz besonders, Tischkicker überreichen zu können. Nach den Kindergartenkindern erfreuen sich auch Jugendliche an den Aktionen zum Jubiläumsjahr“,  erklärte Ralf Radeke, Marktbereichsleiter der Volksbank Aller-Weser in Hoya, bei der Übergabe der Tischkicker.  

Stefan Ullmann, Vorstandsmitglied, Mike Fuchs Conexxxx Hoya und Ralf Radeke Marktbereichsleiter Hoya

 

Empfänger der Tischkicker:  

  • Das Conexxxx Jugendzentrum in Hoya
  • Jugendzentrum in Thedinghausen
  • JAM in Marklohe
  • Jugendzentrum Verden.
Marktbereichsleiter der Volksbank Aller-Weser Ralf Radeke und Vorstandsmitglied Wolfgang Dreyer (v.l.) mit den Kindern aus dem Jugendzentrum Thedinghausen

„Nun, wo alle Volksbank-Tischkicker im entsprechenden Jugendzentrum eingetroffen sind, kann es für die Jugendlichen in die Vorbereitung zum Volksbank-Tischkicker-Turnier im Herbst 2017 gehen“, verkündete Vorstandsmitglied der Volksbank Aller-Weser Wolfgang Dreyer. Dabei treten die vier Jugendzentren gegeneinander in einem Turnier an.

Vorstandsmitglied der Volksbank Aller-Weser Stefan Ullmann und Marktbereichsleiter Oliver Gattermann mit den Kindern des Jugendzentrums Marklohe

 

Ausgelobt werden attraktive Preisgelder, welche nicht nur dem Sieger winken. Weitere Details und Informationen zum Turnier folgen in den kommenden Wochen.

 

 

Marktbereichsleiterin der Volksbank Aller-Weser Anja Meier (links) und Vorstandsmitglied Wolfgang Dreyer (rechts) übergaben den Tischkicker

 

 

Alle Jugendlichen aus der Region können sich bei den jeweiligen Jugendzentren anmelden und ab sofort fleißig trainieren.