Mitgliederanlagewochen

Aktionszeitraum: 01.09.2017 bis 30.10.2017

Nutzen Sie die Möglichkeit: VR-Top10

Wer bei seiner Geldanlage nicht umdenkt, muss den Gürtel in Zukunft enger schnallen. Das Vermögen von deutschen Privathaushalten liegt auf Girokonten, Tagesgeldkonten und Sparbüchern und wird da nicht mehr verzinst. Da aber die Inflation über dem Zinsniveau liegt, geht jeden Tag, jedes Jahr Vermögenssubstanz verloren.

Als Lösung bieten wir unseren Mitgliedern bereits zum dritten Mal exklusiv VR-Top10 in unseren Mitgliederanlagewochen an. Nutzen Sie die Möglichkeit und lassen Sie sich beraten.


VR-Top10

Sparplan für 10 Monate mit 2 % p. a.
+ Wertentwicklung

Beispiel: Sie legen 10.000,- Euro in einen Auszahlplan an, davon werden 10 Monate lang je 1.000,- Euro mtl. in ausgesuchte Fonds investiert. Das jeweils verbleibende Restkapital wird mit 2 % p. a. verzinst. Sie profitieren somit zusätzlich von den Chancen am Finanzmarkt.

Der Anlagebetrag muss mindestens 5.000,- Euro betragen und maximal 75.000,- Euro darf pro Mitglied angelegt werden. Das Angebot ist zeitlich begrenzt.

Es besteht ein Risiko marktbedingter Kursschwankungen sowie ein Ertragsrisiko. Weitere Informationen erhalten Sie bei Ihrem Berater.

Vereinbaren Sie einen Termin unter 04251 / 8280.


Vorstand Wolfgang Dreyer im Interview

Jetzt geht es darum, Geld umzuschichten

Wolfgang Dreyer - Mitglied des Vorstandes

 

Herr Dreyer, warum sollten Kunden Ihr Geld umschichten, um ein paar Euro mehr zu haben?
Über viele Jahrzehnte war es die richtige Strategie, das angesparte Vermögen auf dem Sparbuch oder Tagesgeldkonto liegen zu lassen, da der risikofreie Zins über der Inflationsrate lag. Man konnte sich damit die Vermögenssubstanz erhalten, sprich: sich auch morgen noch das leisten, was man sich heute leisten kann. Doch dies ist nicht mehr garantiert, weil die Verzinsung für risikolose Sparformen so dramatisch gesunken ist. Seit 2010 liegt die Inflation über dem Zinsniveau. Wer bei seiner Geldanlage nicht umdenkt, muss mit Einbußen rechnen und das möchten doch die wenigsten Sparer.

 

Es geht nicht unbedingt um das Reichwerden, sondern darum dass man sein Vermögen erhält?
Genau.

 

Wie geht man als Sparer am besten vor?
Wir empfehlen das Vermögen aufzuteilen in Liquidität, Geld- und Ertragswerte, Substanzwerte, Sachwerte und Immobilien. Die prozentuale Aufteilung und die Bereiche entscheiden sich je nach Risikobereitschaft. Unsere Berater nehmen sich gern die Zeit, um unsere Kunden verständlich, individuell und auf deren Bedürfnisse hin zu beraten. Wir laden unsere Mitglieder herzlich ein, sich im Rahmen unserer "Mitgliederanlagewochen" vom 01.09. bis zum 30.10.2017 beraten zu lassen.