ELTERNINFORMATION


Allgemeine Vorbemerkungen:
Unsere Betreuer gewährleisten während den Veranstaltungen die Aufsicht. Jedoch kann es den Teilnehmern während den Veranstaltungen erlaubt werden, sich ihrem Alter entsprechend in Dreiergruppen frei zu bewegen und unterstehen somit nicht mehr der Aufsicht. Während den Veranstaltungen wird Rücksicht und mitverantwortliches Handeln erwartet. Das Rauchen, das Mitbringen bzw. Verzehren von alkoholischen Getränken sowie der Genuss von anderen unter das Betäubungsmittelgesetz fallenden Substanzen ist nicht gestattet.

Sportliche Aktivitäten:
Während einzelnen Veranstaltungen sind u.a. auch sportliche Aktivitäten im Programm eingebunden. Die jeweilige Anforderung ist durch die Ausbilder so gestaltet, dass der Teilnehmer seinen Leistungsanspruch selbst bestimmen kann. Jeder Teilnehmer ist verpflichtet, die Betreuer über ein mögliches Handicap (z.B. Teilnehmer kann nicht schwimmen, hat eine Behinderung, muss Medikamente einnehmen, reagiert auf einige Sachen allergisch) umgehend zu informieren. Sofern dieses bereits bei der Anmeldung bekannt ist, sind die Eltern verpflichtet, die Betreuer darauf hinzuweisen und dies schriftlich anzuzeigen.

Verantwortlichkeit, Qualifikation der Betreuerschaft und Aufsicht:
Bei jeder Veranstaltung sind mehrere Betreuer anwesend. Diese koordinieren die gesamte Veranstaltung, die Aufsicht, die Ausflüge und das Sportprogramm. Für je 10 Teilnehmer ist mindestens ein Betreuer zugegen. Alle Betreuer sind an das Gesetz zum Schutz der Jugendlichen in der Öffentlichkeit gebunden und handeln dementsprechend.

Die Verpflegung:
Unsere Teilnehmer werden während den Veranstaltungen so verpflegt, wie es dem jeweiligen Programm zu entnehmen ist. Die Details sind bei dem jeweiligen Betreuer zu erfragen.

Disziplinarverhalten bei Konflikten:
Wir rechnen grundsätzlich mit der Bereitschaft der jungen Teilnehmer, die Veranstaltung in guter Stimmung bei notwendiger Eigen- und Fremdverantwortung zu gestalten. Die Regeln werden den Teilnehmern rechtzeitig bekannt gegeben. Alle Betreuer und Leiter sind angehalten, aufkommende Konflikte im Sinne der pädagogischen Verantwortung offen und direkt mit den Betroffenen zu klären. Sollte keine Beilegung möglich und die sichere Durchführung der Veranstaltung im Allgemeinen und der sichere Aufenthalt des Betreffenden gefährdet sein, so kann die vorzeitige Rückreise des Teilnehmers von den Betreuern nach Absprache mit den Eltern veranlasst werden.

Informationspflicht zwischen den Betreuern und Eltern:
In dem vorgenannten Fall wird zunächst das Gespräch zwischen Betreuern und Eltern stattfinden. Aber auch bei anderen, schwerwiegenden Unregelmäßigkeiten im Fahrtverlauf und während des Aufenthaltes werden die Eltern umgehend informiert. Im Vorfeld sind die Eltern gehalten, uns über Umstände (gesundheitlich oder psychisch) des Teilnehmers zu informieren, welche die ordnungsgemäße Durchführung der Veranstaltung gefährden könnten.

Die Buszustiege und Fahrtzeiten:
Je nach Fahrttermin werden in den einzelnen Orten Buszustiege festgelegt. Dies geschieht im Sinne der Teilnehmer möglichst in deren Nähe. Um die Gesamtdauer der Fahrt so kurz wie möglich für alle Mitreisenden zu gestalten, versuchen wir, je nach Anzahl der vorliegenden Anmeldungen aus dem jeweiligen Gebiet, die Zustiege zentral zu halten. Ganz besonders bitten wir darum, zu berücksichtigen, dass wir über Fahrtdauer, erwartete Ankunftszeiten und Rückreisezeiten aufgrund der unkalkulierbaren Verkehrslage keine verbindlichen Zusagen treffen können. Die Ausstiegsorte auf dem Heimweg entsprechen denen auf dem Hinweg.

Anmeldeverfahren und Rücktrittsregelungen:
Sie können Ihr Kind/Ihre Kinder direkt in einer unserer Geschäftsstellen vor Ort oder über unsere Homepage (Anmeldung) zu einer Veranstaltung anmelden. Sofern die Veranstaltung bereits ausgebucht ist, erhalten Sie umgehend eine Nachricht von uns. Die Teilnahmegebühr ist grundsätzlich bei Anmeldung zu entrichten. Bitte haben Sie Verständnis dafür, das wir Ihnen die Anmeldegebühr in der Regel nur im Falle einer Erkrankung des Kindes zurück erstatten können.

Versicherungsrechtliche Situation:
Die Betreuerschaft ist über die bestehende Betriebshaftpflicht abgesichert.

Der persönliche Kontakt:
Sicherlich kann diese Elterninformation nicht alle Fragen beantworten. Gerne stehen wir für ein ausführliches Gespräch bereit. Bitte kontaktieren Sie in diesem Fall den zuständigen Berater in Ihrer Volksbank.

Ihr Team der der Volksbank Aller-Weser eG (Stand: 16.02.2017)