Stand 04.04.2021

Unsere Geschäftskonten im Überblick

 

VR-Business
Klassik

VR-Business
20

VR-Business
40

VR-Business

60

Kontoführungsgebühr pro Monat 1)
6,95€ 8,95 18,95 29,95
         
Buchungen        
Beleglose Buchungen 2)
0,60 € 0,48 € 0,36 € 0,24 €
SB-/Onlinebuchungen 3) 0,25 € 0,20 € 0,15 € 0,10 €
Beleghafte Buchungen 4) 2,00 € 1,60 € 1,20 € 0,80 €
Ein- und Auszahlungen am Automaten 5) 0,60 €
0,48 € 0,36 €
0,24 €
Ein- und Auszahlungen am Schalter 2),3) 2,00 € 1,60 € 1,20 € 0,80 €
ELV-/ POS-Gutschrift 0,15 € 0,15 € 0,15 € 0,15 €
Mobile TAN/SMS pro Nachricht 6) 0,10 € 0,10 € 0,10 € 0,10 €
VR-SecureGo pro Nachricht --- --- --- ---
         
Karten        
girocard  pro Monat  0,50 € 0,50 € 0,50 € 0,50 €
         
Digitale girocard pro Monat 0,25 € 0,25 € 0,25 € 0,25 €

Zahlungsverkehrssoftware:

ProfiCash
monatlich
08,95
EURO
EBICS
monatlich

02,95

EURO
HBCI-Paket monatlich 03,45
EURO
DATEV/SRZ monatlich 03,45 EURO

BusinessCard – Ausgabe einer Kreditkarte (Mastercard oder Visa)

Für alle Firmenkundenkontomodelle

Gültig nach Ablauf des jetzigen Laufzeitjahres:
Kartenpreis pro Laufzeitjahr 48,00 EUR
(Rückvergütungsstaffel entfällt)
Der Kartenpreis wird einmal jährlich im Voraus belastet und die Rückvergütung wird im Nachhinein gutgeschrieben. Eine Kreditkartenausgabe erfolgt bonitätsabhängig.

Bei Bankleistungen gegenüber unternehmerischen Kunden, von denen die Umsatzsteueroption ausgeübt wird, handelt es sich bei den ausgewiesenen Entgelten um Nettoentgelte. Die gesetzliche Umsatzsteuer wird darauf noch berechnet.

Wir berechnen Buchungsentgelte nur, wenn Buchungen im Auftrag des Kunden fehlerfrei durchgeführt werden. Storno- und Berichtigungsbuchungen wegen fehlerhafter Buchungen werden nicht bepreist. Für Kontoabschlüsse, Zinsgutschriften oder -belastungen und Stornierungen unseres Hauses sowie von uns veranlasste Abbuchungen und Gutschriften in Zusammenhang mit Geldanlagen und Darlehen berechnen wir kein Entgelt.

Erläuterungen

  1. Monatliche Berechnungen der Kontoführungsgebühr und Zinsberechnung/Rechnungsabschluss.
  2. Beleglose Buchungen: Überweisungsgutschriften, Eingänge aus Umbuchungen, Lastschriften, Daueraufträge,
    Scheckeinlösungen, über ein Selbstbedienungsterminal veranlasste Überweisungen, Umbuchungen oder
    Lastschrifteinzüge sowie Rücklastschriften, Rückschecks oder Rücküberweisungen.
  3. Online & SB-Buchungen: Vom Kunden über das Internetbanking oder über ein Zahlungsverkehrsprogrammveranlasste Überweisungen, Umbuchungen oder Lastschrifteinzüge.
  4. Beleghafte Buchungen: Papierhafte Überweisungsaufträge, telefonisch oder am Schalter erteilte Überweisungs oder Umbuchungsaufträge, Scheckeinreichungen oder Lastschrifteinreichungen.
  5. Gilt für Ein- und Auszahlungen an Geldautomaten, die zur Volksbank Aller-Weser eG gehören. Für die Nutzung anderer Geldautomaten können neben Fremdgebühren auch Gebühren für beleglose Buchungen entstehen.
  6. Das Entgelt wird nur berechnet, wenn mittels der mobilen TAN ein vom Kunden autorisierter Zahlungsauftrag oder Wertpapierauftrag ausgeführt worden ist.

Einlagensicherung und Institutsschutz

Die Volksbank Aller-Weser eG ist der amtlich anerkannten BVR Institutssicherung GmbH und der zusätzlichen freiwilligen Sicherungseinrichtung des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken Raiffeisenbanken e.V. angeschlossen. Als institutsbezogene Sicherungssysteme haben beide Einrichtungen die Aufgabe, drohende oder bestehende wirtschaftliche Schwierigkeiten bei den ihnen angeschlossenen Instituten abzuwenden oder zu beheben (Institutsschutz). Alle Institute, die diesen Sicherungssystemen angeschlossen sind, unterstützen sich gegenseitig, um eine Insolvenz zu vermeiden. Über den Institutsschutz sind auch die Einlagen der Kunden – darunter fallen im Wesentlichen Spareinlagen, Sparbriefe, Termineinlagen, Sichteinlagen und Schuldverschreibungen – geschützt.