Aufgrund der hohen Nachfrage in der Vergangenheit, starten wir erneut mit unseren beliebten Mitgliederanlagewochen.

Aktionszeitraum: 01.10.2020 - 31.12.2020

Wir bieten unseren Mitgliedern exklusiv ein attraktives Angebot. Lassen Sie sich zu VR-Top12 beraten.

Beispiel
VR-Top12, Sparplan für 12 Monate mit 1% p.a. + Wertentwicklung

Sie legen € 12.000,- in einen Auszahlplan an, davon werden 12 Monate lang je € 1.000,- mtl. in ausgesuchte Fonds investiert. Das jeweils verbleibende Restkapital wird mit 1 % p. a. verzinst. Sie profitieren zusätzlich von den Chancen am Kapitalmarkt.

Rahmenbedingungen
€ 5.000,- bis max. € 75.000,- pro Mitglied. Das Angebot ist begrenzt.

Anlagebetrag:
Es besteht ein Risiko marktbedingter Kursschwankungen sowie ein Ertragsrisiko. Bei den hier dargestellten Informationen handelt es sich um eine Werbemitteilung. Sie stellen keine Anlageberatung oder -empfehlung dar und sind keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten. Insbesondere ersetzen diese Informationen nicht eine geeignete anleger- und produktbezogene Beratung. Weitere Informationen erhalten Sie bei Ihrem Berater.


Interview mit Wolfgang Dreyer, Vorstandsmitglied

Wie sollten sich Anleger in der jetzigen Corona-Krise verhalten? Schichten Sie Ihr Vermögen um und bauen Sie sich eine stabile Vermögensstruktur auf.

Herr Dreyer, warum sollten Kunden Ihr Geld umschichten – nur um ein paar Euro mehr zu haben?

Über viele Jahrzehnte war es die richtige Strategie das angesparte Vermögen auf dem Sparbuch oder Tagesgeldkonto liegen zu lassen, da der risikofreie Zins über der Inflationsrate lag. Man konnte sich damit die Vermögenssubstanz erhalten, sprich: sich auch morgen noch das leisten, was man sich heute leisten kann. Doch dies ist nicht mehr garantiert, weil die Verzinsung für risikolose Sparformen so dramatisch gesunken ist.

Seit 2010 liegt die Inflation über dem Zinsniveau.  Wer also bei seiner Geldanlage nicht umdenkt, muss mit Einbußen rechnen und das möchten doch die wenigsten Sparer.

Ist es sinnvoll jetzt – in der Corona-Krise – in die Kapitalmärkte einzusteigen?

Es gibt keinen richtigen Einstiegszeitpunkt an den Märkten. Die Corona-Krise hat es einmal mehr gezeigt: Die Kapitalmärkte sind kein langer ruhiger Fluss. Starke Kursschwankungen sind bei Aktien immer drin – dies ist aber kein Grund nicht zu investieren.
Es ist sogar gut, wenn Investoren ihre Wertpapiere nicht auf einem Hoch kaufen. Eine Krise kann also – vor allem bei einer langfristigen Anlagestrategie – eine Chance bieten.

Fondssparpläne nehmen Anlegern den Entscheidungsdruck, ob gerade der richtige Zeitpunkt für eine Anlage ist. Mit ihnen legen Sie kontinuierlich Beträge an und müssen nicht nach dem idealen Einstiegszeitpunkt Ausschau halten. Durch den Sparplan wird bei niedrigen und bei höheren Kursen gekauft. Ein weiterer Vorteil von Sparplänen ist die disziplinierte, regelmäßige Anlage.

Und eine abschließende Frage: Was ist, wenn wieder so ein Corona Crash folgt?

Anleger mit einem Fondssparplan können da relativ entspannt sein. Da ein Fonds in der Regel sehr breit gestreut ist, können Fondssparer auch deutlich mutiger vorgehen als Investoren, die auf Einzelaktien setzen. Vor allem Fondssparer, die bereits seit Monaten oder sogar Jahren in einen Sparplan einzahlen, sollten die Raten auf keinen Fall aussetzen. Der Grund ist einfach: Jetzt erhalten Fondssparer für ihr Budget mehr Anteile.

Fondssparen

Mitgliedschaft

Sie sind noch kein Mitglied der Volksbank Aller-Weser?

Damit Ihre Bank auch Ihre Bank ist: Eine Mitgliedschaft bei der Volksbank Aller-Weser eG bietet Ihnen als Mitglied viele Vorteile.

  • Mitbestimmungsrecht
  • Eine attraktive Dividende
  • Zugang zu exklusiven Events für Mitglieder
  • Vergünstigungen bei unseren Partnern der genossenschaftlichen Finanzgruppe
  • VR-Premium Konto mit einem 4% Dispozinsvorteil
  • ... und kostenloser GoldCard Kreditkarte mit vielen Vorteilen